Öffnungszeiten
Montag - Freitag   8:00 - 18:00
Samstag 8:00 - 12:00

TCM - Infos für Kunden

Die traditionelle chinesische Medizin TCM ist ein sehr altes und ganzheitliches Heilkundesystem. Die Entstehung liegt mehr als 2000 Jahre zurück und es gibt sehr gute Erfahrungswerte.
Entgegen dem Ansatz der westlichen Medizin, stützen sich die Erkenntnisse der TCM auf die Zusammenhänge zwischen den Organen gemäß den 5 Wandlungsphasen:
Erde – Metall – Wasser – Holz – Feuer
... und auf den Energiefluss in den Leitbahnen – den Meridianen.
Die Meridiane werden mittels Akupunktur angeregt aber auch Teedrogen wirken über die Energieleitbahnen.

Yin und Yang
sind die das Leben prägenden gegensätzliche Kräfte, die möglichst im Gleichgewicht stehen sollten. Sie ergänzen einander und gehen ineinander über. Kommt es zu einen Verschiebung in die eine oder andere Richtung so kommt das gesamte System aus der Balance und entgleist. So steht Yin für Substanz und Struktur. Yang steht für Energie und Kraft.

Qi, die Lebensenergie, muss fließen um körperliche und seelische Gesundheit zu erhalten.
 
Chinesisches Schriftzeichen für Qi,
das sich aus den Zeichen für „Dampf“ und „Reis“ zusammensetzt
Dampf steht für Yang und Reis für Yin

Die Nahrung
steht in der chinesischen Therapie ganz besonders im Vordergrund.
Sie können damit Ihren Qi-Fluss gut anregen und damit ihr Wohlbefinden verbessern. Worauf es ankommt, erklären wir Ihnen gerne.

Wärme- und Kältewirkung
wird sowohl bei der Nahrung als auch bei den Eigenschaften der Arzneidrogen genau berücksichtigt. Durch die Zubereitung sowohl Ihrer Mahlzeiten als auch der Arzneidrogen lässt sich diese Wirkung noch verändern.

Wie verwende ich chinesische Medizin?
Der Arzt, der sie nach chinesischen Prinzipien (Pulsanalyse, Zungenanalyse, genaue Anamnese) untersucht verschreibt Ihnen eine Rezeptur, die Sie gerne per E-Mail oder Fax an uns senden können:
  • service@apospittelberg.at
  • Fax: 01 526 92 08 15
Es gibt aber eine Menge altbewährte Rezepturen, die für „einfache“ Krankheiten (Erkältungen, Verdauungsbeschwerden, etc…) geeignet sind. Wir kennen sie und können sie Ihnen auf Wunsch zubereiten.

Kräuter(Rohdrogen) - Dekokte
Aufgrund ärztlicher Anweisung werden die Kräuter zumeist von uns in der Apotheke für Sie gekocht. Je nach Rezeptur erhalten Sie das fertige Dekokt in der angeforderten Menge in einer medizinischen Braunglasflasche. Für Ihre erforderliche Tagesdosis bekommen Sie ein kleines Fläschchen mit, wo die täglich einzufüllende Menge bereits markiert ist. Die Zubereitung kann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Einnahme sollte ½ Stunde vor oder 1Stunde nach dem Essen erfolgen.

Granulate
Die vorgeschriebene Menge wird mit 200-250 ml kochendem Wasser übergossen und ½ Stunde vor oder 1h nach dem Essen eingenommen. Der Bodensatz ist immer mitzutrinken.